Marsaxlokk ein traditioneller Fischerort in Malta

Marsaxlokk, was sich auf den ersten Blick anhört wie ein arabischer Zungenbrecher, ist in Wirklichkeit ein idyllischer Fischerort im Südosten von Malta.

Wie vieles auf der Mittelmeerinsel, stammen Wortbedeutungen vielmals vom Arabischen ab. Ebenso wie Marsaxlokk, denn Marsa ist das arabische Wort für Hafen und xlokk das maltesische Wort für Südwind.

Für Touristen ist der malerische Fischerort vor allem sehenswert wegen seiner Märkte. Besonders lohnenswert ist ein Besuch des Sonntagsmarktes, welcher direkt an der Hafenpromenade stattfindet und der größte Markt Maltas ist. Hier findet man alles was das Herz begehrt. Angefangen von Kleidung über Schuhe bis hin zu Waschpulver und Küchenutensilien, kann man hier alles zu günstigen Preisen kaufen.

Marsaxlokk Markt

Auch für Nachkatzen und Genießer der mediterranen Küche hat der Markt in Marsaxlokk einiges zu bieten. Hier reihen sich Stände mit frischen Meeresfrüchte, Fischen, Antipasti, Obst und Gemüse aneinander. Man sollte auch unbedingt die Gelegenheit nutzen, um mit den netten maltesischen Verkäufern zu sprechen, denn dabei bekommt man die besten Zubereitungstipps für ein gelungenes maltesisch, mediterranes Gericht. Eines sei garantiert, man findet keine frischeren Zutaten in Malta als hier.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in Marsaxloxx sind die bunten, traditionellen Fischerboote die sanft im Hafen schaukeln. Die farbenfrohe Fischerboote werden Luzzus genannt und prägen das Bild von Marsaxlokk. Die Boote sind traditionell bemalt und sind am Bug mit zwei Augen verziert. Diese sollen die Fischer schützen und dafür Sorge tragen, dass sie wieder gesund an den Hafen zurückkehren.

Buntes Luzzu

Früher waren die Luzzus mit Segeln ausgestattet, im Laufe der Zeit wurden diese jedoch durch Dieselmotoren ausgetauscht. Die bunten Boote machen den Hafen von Marsaxlokk zu etwas Besonderem. Sie bieten ein tolles Fotomotiv und dürfen daher in keinem Fotoalbum von einem Malta Urlaub fehlen.

Nach dem regen Treiben des Marktes empfiehlt sich ein maltesisches Restaurant an der Promenade zu besuchen, die traumhafte Aussicht auf den Hafen zu genießen und dort einen fangfrischen Fisch zu essen.

Denn in Marsaxlokk findet man die besten Fischrestaurants auf der ganzen Insel. Eine weitere Sehenswürdigkeit in dem idyllischen Fischerort ist die Kirche Our Lady of Pompei, welche mit ihren zwei Kirchentürmen eine einzigartige Kulisse bietet.

Auch für einen Strandtag hat die Region Rund um Marsaxlokk einiges zu bieten. In der Nähe befindet sich der St.Peter's Pool, eine natürliche Meeresbucht welche mit kristallklarem, azurblauem Wasser zum Baden einlädt. Auch Abenteuerlustige kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, denn die ca. 6 Meter hohen Klippen sind perfekt geeignet für einen Sprung ins kühle Nass. Wer nicht so mutig ist, kann auch den anderen beim Klippenspringen zusehen und über die teils wagemutigen Figuren staunen oder heimlich über sonst so coole Männer schmunzeln, denen die Angst in das Gesicht geschrieben steht sobald sie am Abgrund stehen. Wer es lieber etwas ruhiger angehen möchte, der nimmt sich am besten eine Taucherbrille und Schnorchel mit und erkundet die artenreiche Meeresregion rund um den St.Peter's Pool.

Bucht St.Peter's Pool

Das türkisblaue klare Wasser und die vielfältige Unterwasserwelt machen Marsaxlokk auch zum perfekten Domizil für einen Schnorchel Ausflug. Die Action am St.Peter's Pool macht hungrig und vor allem durstig. Deshalb sollte man sich unbedingt ausreichend Proviant mitnehmen, denn in der Nähe gibt es keinen Imbiss, um sich etwas zu kaufen. Für diejenige die lieber im Schatten liegen, empfiehlt es sich einen Sonnenschirm mitzunehmen oder rechtzeitig dort zu sein, denn die Schattenplätze sind sehr rar an der Meeresbucht und dementsprechend schnell belegt.

Zum Erreichen ist der St.Peter's Pool entweder zu Fuß (ca. 30 Minuten) oder per Taxi. Hierbei sollte man über ein gutes Verhandlungsgeschick verfügen, denn wer gut verhandelt, zahlt letztendlich auch einen guten Preis. Mehr als 3 € pro Person sollte man jedoch nicht zahlen, denn die Fahrt ist nicht sehr lange, auch wenn die maltesischen Taxifahrer versuchen sie als lange zu verkaufen.

St.Peter's Pool

Der Markt von Marsaxlokk selbst, ist vom Busbahnhof in Valletta zu erreichen. Von dort aus nimmt man entweder die Buslinien 81, 82, 85 oder den X86. Der X86 bringt einen am schnellsten nach Marsaxlokk. Jedoch ist das Wort schnell bei Maltas Buslinien sowieso immer relativ. Die Zeit spielt in Malta eben eine andere Rolle, dass wird einem im verschlafenen Fischerdorf Marsaxlokk erst richtig bewusst, denn hier scheint die Zeit irgendwie stehen geblieben zu sein. Dies merkt man insbesondere wenn man am Abend vom St.Peter's Pool zurück kehrt und das rege Markttreiben zu Enden ist. Dies ist die Zeit, bei der man die Fischer in der Abendsonne an der Uferpromenade stehen und seelenruhig angeln sieht, während die bunten Luzzus im Hafen vor sich hin schaukeln.

Dieses magische Flair macht Marsaxlokk zu einem einzigartigen Ort in Malta. Er ist daher definitiv eine der Sehenswürdigkeiten, die in einem Urlaub oder während einer Sprachreise in Malta nicht fehlen dürfen.